• Datum:

    29.04.2019 - 03.05.2019

    Ferienleitende gesucht:

    nein

    Angebot:

    Kinder/Jugendliche

    Status:

    Bericht lesen

Aus den Grundlagen des Improvisationstheaters werden wir auf spielerische Weise ein Tanztheater zusammen erarbeiten. Szenen aus dem Alltag und Erlebnisse werden wir im Tanz umsetzen. Zur Musik tanzen wir unsere Geschichten, improvisieren und begeben
uns in verschiedene Figuren. Ganz bestimmt werden wir eine tolle Zeit miteinander verbringen!

Dieses Angebot wird als Ferienkurs durchgeführt. Die Teilnehmenden übernachten zuhause. Der Kurs findet jeweils von 9.00 – 17.00 Uhr statt.

Ab 12 Jahren • schauspielbegeistert

Ferienkurs im insieme Treff vom 29. April bis 3. Mai 2019

 
Kursbericht TanzTheater 2019

Zum ersten Mal überhaupt wurde in der zweiten Frühlingsferienwoche ein Ferienkurs im insieme – Treff Zürich durchgeführt. Der TanzTheater-Kurs fand 5 Tage lang von 9.00 bis 17.00 Uhr statt, abends durften alle Teilnehmenden jeweils nachhause.
Dieses Pilotprojekt hat alle Erwartungen mehr als übertroffen. Während der ganzen Woche hatten wir im insieme Treff das Glück, über Mittag von Marcella, der Köchin, kulinarisch verwöhnt zu werden.

Im Kurs kamen mehrere Generationen zusammen, das Alter variierte von 12 bis 72 Jahren. Eine ganz tolle und interessante Gruppe, die die ganze Woche viel Spass miteinander hatte.

In dieser Ferienwoche war auch ein Tagesausflug auf dem Plan, der am 1. Mai stattfand. Passend zur Theaterwoche durften wir hinter die Kulissen des Schauspielhauses Zürich, und zwar in den Schiffbau. Eine sympathische, professionelle Theaterpädagogin und Dramaturgin führte uns durch mehrere Bühnen, Räumlichkeiten wie auch in die Schreinerei, Malerei, Kostümbearbeitung, Schneiderei, ins Stofflager und in diverse Ateliers im Schiffbau. Es war eine tolle Führung und für alle war es sehr eindrücklich und interessant zu sehen, was alles benötigt wird bis überhaupt ein Theater aufgeführt werden kann!

Nach der Führung kam die Krönung, nämlich ein feiner Z’mittag im Restaurant Più.
Alberto Cirigliano persönlich hatte uns alle dazu eingeladen. Hmmm… che Buono, die Pasta und Pizza waren so lecker! Anschliessend zur Abrundung unseres Ausfluges gingen wir im schönen GZ Wipkingen ein leckeres Glacé essen. Der Ausflug war durchs Band perfekt und super abgelaufen, und das bei strahlendem Sonnenschein.

Die ganze TanzTheater-Woche konnte nicht besser laufen. Nadja Trimboli und Carole Marfurt, Dipl. Tanz- und Bewegungspädagoginnen, konnten eine herrliche, tolle und bunt durchmischte Teilnehmergruppe leiten und begleiten. Auf eine sanfte, spielerische Weise wurden die Teilnehmern von Anfang bis zur Aufführung durch die ganze Woche geführt. Aus den Grundlagen des Improvisationstheaters wurde auf spielerische Weise ein abwechslungsreiches, spannendes wie auch amüsantes
Tanztheater zusammen erarbeitet. Szenen aus dem Alltag wurden individuell auf jeden einzelnen Teilnehmenden zugeschnitten erarbeitet und eigene Wünsche wurden im Theaterstück umgesetzt und berücksichtigt. Geschichten wurden zusammengestellt, interpretiert und jede/jeder konnte sich in verschiedene Figuren begeben.

Dann kam am Freitag der Höhepunkt; die Aufführung! Das TanzTheater-Stück war eine abwechslungsreiche Reise und die Zuschauer wurden gleich zu beginn in den Bann gezogen. Eine Reise, die im Tram begann, holperig und kurvig, bei der spannende Geschichten geschahen: Eine Mutter die ihr schreiendes Baby nur mit dem lieben Zusprechen der Trampassagiere beruhigen konnte und anschliessend auch noch zum Lachen brachte. Oder ein Mafioso-Boss, der ohne viel Aufsehen einen Koffer einer träumenden Passagierin entnehmen konnte. Ein gefitzter Dieb, der einer älteren Dame die Tasche entnommen hatte. Zum Glück sass Vorort im Tram eine Polizistin, die den Dieb durch die Hilfeschreie der alten Dame verhaften konnte. Aber auch der Peacemaker durfte nicht fehlen, der im Tram die aufgeregte Stimmung der Passagiere beruhigen konnte. Weitere spannende Szenen gab es zu verfolgen von dem verrückten Teenager der laute Musik hörte, bis zu den Mundharmonika-Klängen eines Herrn.
Was für eine kunterbunte Tramszene gab es da zu sehen!

Eine weitere Szene spielte im Wartesaal mit vielen Leseratten, die alle in Gedanken versunken Zeitung lasen. Die Leser liessen sich nicht gross beirren bei der Liebesszene die fast wie bei Romeo und Julia wirkte. Ein charmanter jungen Mann der einer reizenden jungen Dame den Hof machte oder ein weiteres Pärchen, das romantisch zur Musik tanzte. Mit dabei Charlie Chaplin, der bei all dem Geschehenen unbeirrt mit dem Stock vorbei spazierte, eine Rapper- und eine Breakdance-Truppe die den Boden zum Beben brachte und alle Zuschauer wie Eltern, Betreuer vom Hocker rockte. Dies wortwörtlich!

Ja es war ein absolut gelungenes TanzTheaterstück. Im Saal wurde gejubelt und getanzt. Zufrieden und glücklich wurden allen Teilnehmern und allen Besuchern nach der Aufführung ein Apéro offeriert, um auf diese erfolgreiche Woche anzustossen.

Rückblickend bleiben von dieser TanzTheater Woche so viele tolle Momente in Erinnerung und durch die vielen Fotos und Videos werden wir noch lange gerne daran zurück denken.

Bericht. Nadja Trimboli


Abonnieren Sie den
insieme Zürich Newsletter
Werden Sie als erste/r über unsere zahlreichen Freizeitangebote informiert.
Erfahren Sie mehr über mögliche freiwilligen Einsätze. insieme freut sich auf Sie.
Der Newsletter erfolgt alle 2 Monate. Ihre Daten werden
vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben
Ihre E-Mail-Adresse wurde erfolgreich bestätigt.
Vielen Dank!