• Datum:

    03.11.2018 - 10.11.2018

    Ferienleitende gesucht:

    nein

    Angebot:

    Jugendliche/Erwachsene

    Status:

    Bericht lesen

Mit basteln, malen, singen und verschiedensten Ausflügen im schönen Appenzellerland verbringen wir eine Woche im Seminarhaus Lindenbühl in Trogen. Im Thermalbad in Heiden lassen wir es uns so richtig gutgehen und können die Seele baumeln lassen. Wir werden durch eine vorzügliche Küche verwöhnt und können gemeinsam den Winter begrüssen.

Für Jugendliche und Erwachsene • gemütlich • kreativ

Kursbericht Wintertage in Trogen 2018

Wir treffen uns ausnahmsweise beim insieme Treff in Oerlikon und wagen die Anreise mit dem Zug. Mit vollgepackten Autos und Koffern in der Hand reisen wir nach Trogen. Wir kommen zum Abendessen im Haus an und geniessen das gute Essen im Seminar und Ferienhaus Lindenbühl. Angela und Adelheid und ihr Team werden uns die ganze Woche umsorgen. Am Sonntag geht ein Teil der Gruppe ins Thermalbad, ein anderer Teil geht ins Kunstmuseum Würth in Rorschach und isst noch lecker Kuchen im Restaurant mit Seeblick. Ein Teil der Gruppe bleibt in Trogen und fährt mit dem Postauto auf den St. Anton für Kaffee und Kuchen mit fantastischem Ausblick über das Rheintal.
Am Montag feierten wir den 68 Geburtstag eines Feriengastes ausgiebig. Wir sind mit Zug und Auto nach St. Gallen gefahren um die Stadt zu erkunden und Kuchen essen. Das milde Herbstwetter beschert uns eine Woche in der wir viel draussen sein können und die schönen Laubbäume geniessen können. Am Dienstag nahmen wir es etwas ruhiger und blieben in und um das Ferienhause Lindenbühl. Kaffee im Städtchen und basteln was das zeug hält. Eine Gruppe fuhr noch nach Gossau um die Brockenstube unsicher zu machen.
Am Mittwoch fuhren die Gruppen aufgeteilt entweder nach Appenzell, auf den Gäbris oder auf den Pass St. Anton um etwas zu Schnausen. Am Abend sind wir zum Tanz in das Hotel Hof in Weissbad. Eine Appenzeller Kappelle spielte mit Hackbrett für die Gäste. Ein sehr schöner Abend.
Den Donnerstag sind wir es etwas ruhiger angegangen, nach dem langen abend. Ein Teil der Gruppe sind ins Heilbad in Heiden und der Rest in das Restaurant Schnuggebock in Teufen. Da konnten wir Ochsen streicheln, Esel sehn und kleine Ziegen schmüselen. Bei schönem Wetter konnten wir auch noch die Aussicht geniessen.
Am Freitag gab es nochmals ne Shopping Gruppe die nach St. Gallen ging und der Rest der Gruppe ging in den Schnuggenbock um Bieber zu backen. Es war interessant und schön das Handwerk der Appenzeller Bieber zu erlernen.
Müde landen wir wieder zu Hause und geniessen den letzten Abend mit gutem Essen. Am Samstag nach dem Frühstück geht es los nach Hause und wir verabschieden uns Herzlich von den schönen Ferien in Trogen.


Abonnieren Sie den
insieme Zürich Newsletter
Werden Sie als erste/r über unsere zahlreichen Freizeitangebote informiert.
Erfahren Sie mehr über mögliche freiwilligen Einsätze. insieme freut sich auf Sie.
Der Newsletter erfolgt alle 2 Monate. Ihre Daten werden
vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben
Ihre E-Mail-Adresse wurde erfolgreich bestätigt.
Vielen Dank!