• Datum:

    26.08.2018 - 01.09.2018

    Ferienleitende gesucht:

    nein

    Angebot:

    Jugendliche/Erwachsene

    Status:

    Bericht lesen

Auf einer Anhöhe mit herrlicher Aussicht auf den Bodensee befindet sich unser Domizil in Landschlacht – ein idealer Ausgangspunkt für Spaziergänge und Ausflüge rund um den Bodensee! Wir werden den Thurgau mit all seinen Schönheiten kennenlernen. Zum Relaxen werden wir den schönen Park, welcher zu unserem Zentrum gehört, geniessen.

Für Jugendliche und Erwachsene • aktiv • kreativ

Kursbericht Erlebnisse am Bodensee 26.8. – 1. 9. 2018

Am Sonntagmittag standen 12 Gäste und 2 Betreuer am Carstandplatz und warteten auf den Bus
der sie an den Bodensee fahren sollte. Mit etlicher Verspätung klappte es dann doch noch und die Reise konnte beginnen. Nach gut einer Stunde Fahrzeit wurde die Gruppe von den anderen Begleiter
die bereits am Zielort waren in empfang genommen. Nach einer kurzen Vorstellung wurden die Zimmer bezogen, um 17.30h gab es einen Willkommens-Apéro und anschliessend das erste gemeinsame Nachtessen im grossen Speisesaal mit Sicht auf den Bodensee. Das Abendprogramm sah so aus, dass jeder sich noch kurz vorstellte und seine Ferienwünsche äusserte. An erster Stelle stand Lädele, Schifffahrt und eis go zieh. Die ersten machten sich schon ans puzzlen, andere spielten UNO um 10.00h gab es Nachtruhe.

Am Montag war Tagwache war um 8.00h und 8.30h war das gemeinsame Frühstück, Alle genossen das schöne und gute Frühstücksbuffet. Das Tagesprogramm war die nähere Umgebung kennenlernen, so machte man sich auf den ersten Spaziergang. Nach einem kleinen Imbiss und kurzer Siesta ging es zur nahegelegenen Postautohaltestelle und einer kurzen Fahrt in die nächste Ortschaft. Ein kurzer Dorfrundgang und ein Drink in einem urchigen Bauernrestaurant vor dem Heimweg durch die herrlichen Obstgärten mit Sicht auf den Bodensee genossen Alle.

Am Dienstagvormittag wurde die ganze Gruppe in 4 Autos verteilt und die Fahrt ging nach Arbon an den See, dort genossen wir ein kleines Pic Nic bevor es dann um 13.30h zur Mosterei Möhl ging wo es eine Betriebsbesichtigung gab. Da die Apfelernte bereits begonnen hat war es doppelt interessant, es war bereits sehr viel Betrieb bei der Anlieferung der Äpfel. Sepp der Kellermeister hat uns dann durch die verschiedenen Abteilungen geführt alle waren sehr interessiert. Zum Schluss gab es dann noch verschiedene Getränke zum probieren und ein kleines Präsent.

Nach dem Frühstück am Mittwoch ging es mit den Autos nach Kreuzlingen,eine Schifffahrt war angesagt nach der Insel Reichenau. Die bekannte Gemüse und Obstinsel am Bodensee. Da die Ufer des Untersees zum Teil unter Naturschutz stehen, gab es hunderte von Wasservögel zu sehen allein eine Vielzahl von Schwänen und Enten. Bei Der Insel angekommen machten wir einen Spaziergang und suchten ein Restaurant zum Essen. Die Salatstube passend zur Gemüseinsel war genau das richtige. Hier verbrachten wir unsere Mittagszeit und genossen einen Salatteller. Nach dem gemütlichen Essen ging es weiter die Insel zu erkunden. Das nächste Ziel war die Klosterkirche, wo wir uns eine ganze Zeit verweilten. Anschliessend ging es wieder Richtung Hafen, es war sehr heiss und einige hatten mit der Wärme zu kämpfen. Auf einer schönen Terrasse am See gab es dann noch ein Eis bevor es wieder auf See ging. Mittlerweile gab es starken Wind und viele Surfer nutzten diese Gelegenheit so gab es auch da noch einige Kunststücke zu betrachten. Dann kam auch noch die Sturmwarnung wo es viele Fragen zu beantworten gab. Um 19.00 h war Grillabendessen angesagt, alle waren natürlich hungrig nach dem erlebnisreichen Tag.

Donnerstag, endlich Shopping in Konstanz, jeder Betreuer nahm seine Gäste und so ging es los.
Um 13.00 h traf man sich vor der Pizzeria am Hafen wo es dann Pizzaplausch gab. Anschliessend
ging es nochmals in die Stadt fast jeder Gast hat sich etwas gekauft, Ursula hatte ihre T’shirts,
Sämi sein Mandalabuch und Robin Bilder von seinem Fotoapparat für sein Tagebuch.
Noch konnten wir unseren Stadtbummel ohne Regen machen.

Da es die ganze Nacht von Donnerstag auf Freitag regnete mussten wir das Programm ändern und eine zweite Schifffahrt viel ins Wasser. So wurde am Vormittag Lotto gespielt. Nach dem Lunch
fuhren wir zum Seecafé da wurden Coups und feine Kuchen gegessen, endlich……….
Anschliessend fuhren wir nach Kreuzlinden zum Seemuseum, was wiederum alle begeisterte.
Nach dem Kofferpacken und Abendessen liessen wir den Abend noch gemütlich ausklingen.

Am Samstag nach dem Frühstück kam dann die Heimfahrtstimmung auf, es wurde sehr ruhig.
Um 10.00 h wurden die Koffer in den Bus geladen, man verabschiedete sich.
Roland stellvertretender Chef vom IBZ stand mit einem Leintuch zum winken bereit.
Um 11.30h war der Bus in Zürich und alle haben gesund und voller Erlebnisse bepackt ihren Heimweg angetreten. Zum Schluss noch ein grosses Dankeschön an die Mitleiter, alles ist super gelaufen Dank Eurer Hilfe.

Schwerzenbach, 4. September 2018 Margrit Kleiner


Abonnieren Sie den
insieme Zürich Newsletter
Werden Sie als erste/r über unsere zahlreichen Freizeitangebote informiert.
Erfahren Sie mehr über mögliche freiwilligen Einsätze. insieme freut sich auf Sie.
Der Newsletter erfolgt alle 2 Monate. Ihre Daten werden
vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben
Ihre E-Mail-Adresse wurde erfolgreich bestätigt.
Vielen Dank!